Neuigkeiten

Seite 2

Am 10.3. wird die UG-Novelle im Wissenschaftsausschuss behandelt - das werden wir nicht unkommentiert lassen! Egal ob 24 oder 16 ECTS – jeder Punkt Mindeststudienleistung ist zu viel! Auch auf das "Spiel" mit den 8 Jahren für prekär Angestellte lassen wir uns nicht ein.

Mehr...

Kundgebung 10.03.21 - Bildung für Alle sonst gibts Krawalle

weitere artikel

DEMOKRATIE- ABBAU AN DEN UNIS VERHINDERN

14.1.2021

Das neue Universitätsgesetz sieht untragbare Einschnitte in Studierendenrechte auf allen Ebenen vor. Auch an der universitären Demokratie wird weiter gesägt.

Keine Hilfe für Studierende, dafür Einschnitte in Studienrechte, Druck und Selektion?

14.1.2021

Das geplante Universitätsgesetz führt zu massiven Verschlechterungen für uns Studierende. Nicht nur werden aus rein wirtschaftlich geleiteten Gründen Studienrechte beschnitten, sondern auch die Freiheit und Autonomie der Lehre eingeschränkt.

Land der vererbten Bildung

14.1.2021

Unser Bildungssystem ist stark sozial selektiv. Welchen Bildungsweg Menschen in Österreich einschlagen, hängt statistisch unmittelbar von dem Bildungshintergrund der eigenen Eltern ab.Nur 7 % der Menschen, deren Eltern einen Pflichtschulabschluss als höchsten formalen Bildungsgrad besitzen, schließen ein Hochschulstudium ab. Kinder von Akademiker*innen hingegen zu 57 %. Acht Mal wahrscheinlicher.

Die Krise war schon da

14.1.2021

Der Studienerfolg geht in Österreich Maßgebend mit der finanziellen Situation der Studierenden einher. 63% der Studierenden ging vor der Krise einer Erwerbstätigkeit nach um sich das Studium überhaupt leisten zu können - von denen viele nun mangels Unterstützung ihren Job verloren haben. Doch auch vor der Krise war die Situation viele Studierenden äußerst prekär.

10.12.19: Die TU Wien ist besetzt.

29.6.2020

Als erstes Zeichen haben wir am 10. Dezember 2019 den Festsaal der TU Wien besetzt, um die fehlgeleitete Hochschulpolitik der letzten Jahrzehnte endlich wieder in den Fokus der öffentlichen Debatte zu rücken.

#FLATTEN THE FEES

27.6.2020

„Distance learning“ soll die Lösung aller Probleme von Studierenden sein. Zahllose Studierende stehen vor finanziellen Notlagen, weil sich ihr Studienabschluss verzögert, sie ihre Beihilfen verlieren, weil sie die Toleranzsemester überschreiten werden, und viele gerade durch verlorene Jobs kein Einkommen mehr haben...

Hilfe für geringfügig Beschäftigte

27.6.2020

Über 60.000 geringfügig Beschäftigte, darunter viele Studierende haben alleine im März ihren Job verloren.

"Sollen sie doch ECTS essen"

27.6.2020

SOLLEN SIE DOCH ECTS ESSEN. Studierende sollen laut Minister Faßmann in Sommerschulen Kinder unterrichten. Und das ohne Bezahlung. Nicht nur werden hier Studierende ausgebeutet und mit 5 ECTS als Entlohnung abgespeist, Faßmann verhindert aktiv, dass sich Lehramtstudierende, die aufgrund von Corona in eine finanzielle Notlage geraten sind durch Arbeit in einer Sommerschule absichern können.

ZurückWeiter